Pflasterarbeiten & Gartengestaltung: Hangterrassierung, Terrasse, Bepflanzung & mehr in Darmstadt Odenwald Bergstraße

Pflasterarbeiten & Gartengestaltung: Hangterrassierung, Terrasse, Beetbereiche & Wandverkleidung

Im Mai 2020 haben wir ein Gartenprojekt begonnen, welches wir in diesem Beitrag und diesem Beitrag vorgestellt haben. Nachdem der Garten nun fertigstellt ist, möchte wir Ihnen unsere Arbeit vorstellen:

Was war die Ausgangslage und das Ziel des Bauvorhabens?

Vorgefunden haben wir eine nicht mehr zeitgemäße Lösung,  die modernisiert wurde. Der Garten wurde weiter in die Tiefe erschlossen, in dem zwei Ebenen über ein Treppenverband miteinander verbunden wurden. Im Zuge der Modernisierung sollten auch alle weiteren Elementen aufgefrischt werden um ein harmonisches Gesamtbild zu erzielen. 

Anfänglich haben wir Betonbaustoffe vorgefunden, welche wir durch Naturstein ersetzen sollten. Wege waren nicht existent. Eine verkommene Rasenfläche war die Ausgangslage. 

Wie seid ihr beim Gartenbau heran gegangen?

Zuerst wurden dem Kunden unterschiedliche Muster unterbreitet, worauf hin sich dieser für Muschelkalk entschieden hat. Ausschlaggebend für die Entscheidung war es dem Garten eine freundliche und mediterrane Atmosphäre zu verleihen.

Ein weiterer Wunsch des Kunden war es eine Bestandsmauer, passend zum Konzept, mit Riemchen aus Muschelkalk zu verkleiden. Diese wurden aus Mauerquadern herausgeschnitten, weil es diese Lösung so auf dem Markt nicht erhältlich ist. 

Anfangs haben wir mit den Abbrucharbeiten begonnen. Eine alte Bestandsmauer wurde eingerissen und ca. 20 Kubikmeter Erdreich aufgeladen und abgefahren. 

Hier sieht man ein Quellstein, den wir selbst mit einem Kernborhgerät gebohrt haben. Der Findling wurde im Vorfeld gemeinsam mit dem Kunden ausgewählt. Im Lavasubstrat finden Taglilien ein neues Zuhause. 

Der Unterbau des Weeges besteht aus Wabenmatten, welche die Kiesdeckschicht stabilisieren. Eingefasst wurde der Weegbereich mit einer Zeile aus Natursteinpflaster. Als Beetdeckschicht wurde Lavasubstrat verwendet. Die Beplfanzung besteht überwiegend aus Stauden mit saisonal unterschiedlichen Blütezeiten. 

Der Garten, mit seinen ursrpünglichen, zwei voneinander getrennten Ebenen, wurde nun aufgelockert und durch mehrere Zwischenetappen wurde nun erreicht dem hinteren Teil des Gartens, der vorher unzugänglich war, ins Gesamtkonzept zu integrieren. Durch die Auswahl des hellen Kalksteins war das Erscheinungsbild freundlicher und einladender. 

Abschließend erhalten Sie alle Bilder zu diesem Projekt

 

 

Beste Grüße

Michael Tscheche & Lukas Starke
Michael Kaniecki Gartengestaltung e.K.

IHR GARTEN IST UNSERE PASSION & UNSER ZIEL IHRE ZUFRIEDENHEIT.

 

Bilder von www.LukeFox.de